• Official Post

    Van Eck: Zehn Luftfrachtauflieger für Gartner

    Sie besitzen eine liftbare Vorderachse und eine Sattelkupplungshöhe von 96 cm.


    van-eck-gartner-delivery-pic.jpg

    Gartner hat zehn Luftfrachtauflieger bei Van Eck geordert. (Foto: Van Eck)


    Zehn Luftfrachtauflieger hat der Österreichs größter Transportkonzern Gartner bei Van Eck bestellt, nachdem ein solcher Auflieger über einige Monate im Fuhrpark des Unternehmens unterwegs war. Sie werden zu Zielen in Deutschland, den Beneluxländern und Italien fahren. Die Wartung wird von der Gartner-eigenen Werkstatt am Firmensitz im oberösterreichischen Lambach durchgeführt. Das Unternehmen rechnet damit, dass die neuen Trailer mindestens zehn Jahre im Fuhrpark verbleiben werden.

    Ladehöhe von 3 m

    Gartner entschied sich für einen Luftfrachtanhänger mit liftbarer Vorderachse und einer Sattelkupplungshöhe von 96 cm. Dadurch wird die gewünschte innere Ladehöhe von 3 m erreicht. Der Auflieger kann vier Luftfrachtpaletten aufnehmen und hat einen selbsttragenden Boden mit Rollenbahnen, der für Lasten bis zu 3 t geeignet ist. Die Struktur des Aufliegers ist größtenteils glasfaserverstärkt. Gartner hat sich für den Einbau eines eigenen Kühlaggregats entschieden. Die Anhänger besitzen ein TÜV-XL-Ladungsicheringszertifikat.

    2.050 Zugmaschinen und 2.700 Auflieger

    Der Fuhrpark von Logistikdienstleister Gartner umfasst 2.050 Zugmaschinen und 2.700 Auflieger. Das Unternehmen ist in acht Ländern mit insgesamt neunzehn Niederlassungen vertreten. Es beschäftigt insgesamt 3.900 Mitarbeiter. Für die Lagerung von Waren für Kunden stehen 95.000 m2 Fläche zur Verfügung. In Lambach verfügt Gartner über ein eigenes Bahnterminal, das das Unternehmen als Korridor zwischen Südost- und Nordwesteuropa nutzt.

    Nur 12 % Leerfahrten

    Der Gartner-Fuhrpark verbraucht jährlich etwa 80 Mio. l Diesel, wobei durchschnittlich 120.000 km pro Jahr und Lkw zurückgelegt werden. Obwohl Gartner auch in Spezialsegmenten wie Nutzfahrzeug- und Tanktransporten tätig ist, werden von insgesamt 900.000 Fahrten pro Jahr nur 12 % mit leerem Anhänger durchgeführt. Mit 1.400 Containern wickelt der Logistiker 32.000 Transporte pro Jahr auf der Schiene ab.


    quelle: https://transport-online.de/ne…r-fuer-gartner-63137.html

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

    • Official Post


    Neue Transportlösungen von Van Eck

    vaneckiaa.jpg.54549758.jpg

    Mit seinem erfahrenen Expertenteam ist Van Eck ein solider Partner des von der Europäischen Kommission geförderten Aeroflex-Projekts geworden. Der Hersteller hat zur Entwicklung der Aerodynamik von Lkw, auch zur Entwicklung des E-Dollys beigetragen.© Foto: Van Eck

    Der niederländische Trailerhersteller Van Eck Trailers, der diese Jahr sein 110-jähriges Bestehen feiert, zeigt mit Leidenschaft für Qualität und Nachhaltigkeit seine aktuellen IAA-Neuheiten zur Modernisierung des Straßentransports.

    Mit dem Ziel, die bestmögliche Transportlösung für die Bedürfnisse seiner Kunden zu finden, wird jedes Fahrzeug aus der umfangreichen Produktpalette von Van Eck mit kompromissloser Qualität entworfen: Ob Eckstreme-Serie, Twindeck-Fahrzeuge, die Ecko Co2mbi - oder Eckpress -Serie, die LHV- sowie Air Cargo Fahrzeuge, temperaturgeregelte Eckcellent- Box- und Verteilerkastenfahrzeuge sowie die Eckspert Serie der Spezialfahrzeuge - gebaut, um einen höheren Ertrag für die Kunden von Van Eck zu erzielen. Das Unternehmen hat die längste Geschichte in der Entwicklung von LHV-Anhängern und ist der einzige Hersteller, der eigene Rollbettsysteme für seine Eckspress- Serie herstellt, was seine Air-Cargo-Fahrzeuge von anderen unterscheidet.


    Unterstützung zahlreicher EU-Projekte für eine nachhaltigere Zukunft

    Neben seiner Beteiligung am Aeroflex-Projekt hat Van Eck entscheidend zur Entwicklung der Aerodynamik bei Lkw, sowie zur Konstruktion des E-Dolly beigetragen. Van Eck ist auch stolz darauf, an dem von der Europäischen Kommission geförderten Transformers-Projekt teilgenommen zu haben, um die Entwicklung des Transformers-Trailers voranzutreiben, der nach aerodynamischen Gesichtspunkten optimiert wurde. Das Team des Herstellers beteiligte sich auch am EU-Projekt Horizon 2020 zur Entwicklung intelligenter Ladeeinheiten, die sich an der Be- und Entladung von Luftfracht orientieren und eine standardisierte Verpackung aufweisen, die der Lagerverwaltung eine einfache Handhabung ermöglicht.

    Durch die Kombination seiner eigenen Rollbettfertigung, die für alle Stückgutauflieger geeignet ist, und den neuen intelligenten Ladeeinheiten hat Van Eck im letzten Jahre den dritten Platz beim Trailer Innovation Award 2021 in der Kategorie "Umwelt" belegt. Auf der IAA sind Van Eck-Fahrzeuge in Halle 27, am Stand E32, zu finden.



    quelle: https://www.verkehrsrundschau.…ungen-von-van-eck-3214978

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!